Pressemitteilung vom 26.5.2014 zum Start der Gruppe

Nach einer Trennung oder Scheidung leidet in der Regel auch die Bindung zum eigenen Kind, was bis zu einem kompletten Kontaktabbruch führen kann. Um diese schwierige und sehr schmerzliche Situation zu bewältigen, wollen wir eine Selbsthilfegruppe ins Leben rufen.

In gemeinsamen Gesprächen wollen wir unsere Erfahrungen austauschen und dabei helfen, die Lage auch im Sinne unserer Kinder zu verbessern. Wir möchten uns künftig uns ein Mal im Monat treffen, an einem Donnerstag um 20 Uhr in Dortmund-Mitte. Eingeladen sind alle Betroffene, Väter, wie auch Mütter, Großeltern, Stiefeltern und Angehörige.

Wir stellen uns unter das Dach von Väteraufbruch e.V., einer bundesweit tätigen Organisation, die sich für die Stärkung der Rechte der Kinder einsetzt und die Problematik in das Bewusstsein der Öffentlichkeit tragen will. Geplant ist, dieses Vorhaben mit zu unterstützen. „Allen Kindern beide Eltern“ ist das Motto und das Ziel.